Skip to content

Braune Armee Fraktion

12.11.2011

Bei einer im Jahr 2000 beginnenden Mordserie wurden neun Menschen getötet. »Die insgesamt neun Morde – alle neun Opfer hatten ausländische Wurzeln – sollen rechtsextremistisch motiviert gewesen sein.« (SPON ↗, 11.11.2011)

Jetzt stellt sich heraus, die hatten die ganze Zeit eine Braune Armee Fraktion vor der Nase. Und 9 Menschen(ab)leben sind kein Terrorismus, wenn die Delinquenten nicht der staatlenkenden Klasse angehören.

[Update]

Sie nennen es sogar »Rechtsterrorismus« (Innenminister Friedrich, mo:ma) – immerhin. Frank Jansen erinnert bei tagesspiegel.de ↗ an die bisher 138 Toten rechtsextremistischer Gewalt, wo die Polizeibehörden lediglich 48 Tote zählen.

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.