Skip to content

Die dreckigen politischen Beziehungen des Herrn Frank-Walter Steinmeier zu Usbekistan

19.09.2009

Wenn wir den Krieg in Afghanistan ob seiner Sinnlosigkeit und den vielen zivilen Opfern kritisieren, gerät die mindestens ebenso widerliche und schändliche Rolle des Außenministeriums damals unter Joschka Fischer (Bündnis90/Die Grünen) und heute unter Frank-Walter Steinmeier (SPD) in Vergessenheit.

Warum ein kleines Mädchen in der ehemaligen Villa des Flüchtlings Lion Feuchtwanger während des »exil writers program« nicht willkommen ist und was das mit Usbekistan und dem Krieg in Afghanistan zu tun hat, beschreibt David Schraven eindrucksvoll bei den Ruhrbaronen (Bitte auch die Links im Text beachten).

Kinder Verboten – eine lange Geschichte über SPD-Kanzlerkandidat Steinmeier, Human Rights Watch und eine Villa in Amerika ↗

Bitte lesen und weiterverlinken!

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.